2-Wege CCS CIB-Weiche Band 4/5 UHF (tunable) 7 kW WB-Eingang 7 kW NB-Eingang

576040A0010
Vergleichen

SPINNER-Kombinatoren für beste Leistung in der Hochfrequenz-Übertragungen

Combiner sind wesentliche Komponenten in Hochfrequenznetzen, die dazu dienen, Signale aus mehreren Quellen zusammenzuführen oder auf mehrere Pfade aufzuteilen, wobei die Signalqualität erhalten bleibt. Alle Kombinierer arbeiten im bidirektionalen Modus und können daher zum Zusammenführen und Aufteilen der gesendeten und empfangenen Signale verwendet werden.

Ein 2-Wege CCS CIB-Weiche Band 4/5 UHF (tunable) 7 kW WB-Eingang 7 kW NB-Eingang gewährleistet eine optimale Leistung für die Signalübertragung zwischen Sender und Antenne im Rundfunk.

In Rundfunksendern werden Mehrkanal-Kombinatoren verwendet, um die Signale von zwei oder mehreren Kanälen auf einer Antenne zu kombinieren. SPINNER-Combiner zeichnen sich durch niedriges VSWR, geringe Einfügungsdämpfung, hohe Isolation zwischen den Eingängen, kompakte Bauweise und einfache Installation aus. SPINNER Frequenzweichen werden weltweit eingesetzt und übertreffen durch ihre Zuverlässigkeit und Wartungsfreiheit regelmäßig die hohen Erwartungen, die unsere Kunden an SPINNER Produkte stellen.

Ein Constant Impedance Broadband (CIB) Kombinierer wurde entwickelt, um die Impedanzpegel über mehrere Kanäle in einem Rundfunksystem zu verwalten und auszugleichen. Dadurch wird sichergestellt, dass das System eine hohe Effizienz beibehält, indem Signalreflexionen und Verluste aufgrund von Impedanzfehlanpassungen minimiert werden. Solche Einheiten sind in komplexen Netzwerkarchitekturen unerlässlich, in denen eine einheitliche Signalausbreitung und -integrität für eine zuverlässige und stabile Übertragung entscheidend sind. Sie ermöglichen es mehreren Sendern oder Empfängern, ein gemeinsames Antennenzuleitungskabel oder eine gemeinsame Antenne zu nutzen. CIB-Kombinierer werden vor allem dann eingesetzt, wenn die Kanäle nahe beieinander liegen oder wenn eine Nachstimmung erforderlich ist. Auch Nachbarkanal- oder Nachbarblockbetrieb und die Kombination mit Starpoint- und Stretchline-Combinern zu einem späteren Zeitpunkt sind möglich.

Eine gute Isolierung, breitbandige Anpassung und einfache Modifikation kann im CIB-Combiner mit einer Kombination aus Bandpassfiltern und 3-dB-Kopplern erreicht werden. Das am Schmalbandeingang anliegende Signal wird über den schmalbandigen 3 dB-Koppler in die beiden Bandpassfilter eingespeist, anschließend im breitbandigen 3 dB-Koppler wieder zusammengeführt und zum Antennenausgang geleitet. Die in den Breitband-Eingang eingespeisten Signale gelangen über den Breitband-3-dB-Koppler zu den Filteranschlüssen, die sie vollständig in den Breitband-Koppler zurückreflektieren. Sie werden dann zum Antennenausgang geleitet. Alle Anschlüsse sind breitbandig angepasst (was eine konstante Impedanz über ein breites Band ergibt). Jedes beliebige Sendersignal kann in den Breitbandeingang eingespeist werden, solange der Frequenzabstand über den Durchlassbereich der Filter groß genug ist, um eine Totalreflexion zu gewährleisten. Selbst Nachbarkanäle können kombiniert werden, wenn die Flanken der Filterkurven steil genug sind. CIB-Kombinierer sind die bevorzugten Komponenten für die Entwicklung von Mehrkanal-Kombinierern, da sie die größte Flexibilität bei der Konfiguration von Kanälen und Leistungspegeln bieten.

Hervorragende HF-Eigenschaften, bestmögliche passive Intermodulation und VSWR

Der 2-Wege CCS CIB-Weiche Band 4/5 UHF (tunable) 7 kW WB-Eingang 7 kW NB-Eingang ermöglicht Ihnen eine verlässliche und einwandfreie Übertragung von Hochfrequenz-Signalen mit optimalen Schutz Ihrer empfindlichen Anlagen in einem Leistungsbereich bis 7 kW mit einer einer maximalen passiven Intermodulation (IM3).

Die Kennzeichnung des Anschlusspfades für Hauptleitung und Sonde lautet wie folgt: Port 1: Schmalband-Eingang, Port 2: Breitband-Eingang, Port 3: Ausgang

Es ist für den Einsatz in folgende Frequenzbändern konzipiert: Band 4/5

Die positiven Eigenschaften kurz zusammengefasst sind: CCS Kompaktbauweise, für 6, 7 und 8 MHz Kanalbandbreite, temperaturkompensiert, einstellbar innerhalb des ganzen UHF-Bereichs.

Koaxial-Flanschverbinder, allgemein als ''EIA-Flansche'' bekannt, sind durch ein Kopplungselement verbunden. Das Steckverbindersystem entspricht den internationalen Normen EIA STD RS-225, 339 IEC, DIN EN 122150 und MIL-F 24044. Die EIA-Flanschverbinder sind hervorragend geeignet für Drucksysteme und für Installationen im Freien. 1 5/8" EIA Steckverbinder werden verwendet, um zwei Elemente einer starren oder halbstarren Hochleistungs- Koaxial-Übertragungsleitung für Hochfrequenzsignale zu verbinden. Typischerweise werden diese in Anlagen mit sehr hoher Leistungsübertragung betrieben (von kW bis MW), z.B. bei DAB-, DVB- oder FM-Rundfunk-Sendeanlagen oder in Hochenergie-Anwendungen in Forschungsreinrichtungen (Teilchenbeschleuniger, Plasmatron).

HF-Spezifikationen

Anzahl Anschlüsse:
3
Anschlusstyp:
1 5/8" EIA (50 Ω) gemäß IEC 60339-2
Port- / Pfadbezeichnung:
Port 1: Schmalbandeingang
Port 2: Breitbandeingang
Port 3: Ausgang
Anschlussrichtung:
gerade
Verhältnis Eingänge : Ausgänge:
2 : 1
Weichen-Typ:
CIB
Anzahl Kreise:
3
Größe Resonator:
200
Sendestandard:
UHF (abstimmbar)
Art der Funkübertragung:
nein mask filtering
Frequenzbereich:
470 bis 800 MHz
Frequenzband:
Band 4/5
Effektivleistung:
7 kW
Abgleichanweisung:
AS3002
Breitbandleistung:
7 kW
Hinweis zur Breitbandleistung:
Achtung: Die Leistung am Breitband-Eingang muss auf 50 % der in das Schmalband eingespeisten Leistung reduziert werden.
Breitband-Durchgangsdämpfung, max.:
0.1 dB (nicht benachbart)
Spitzenspannung am Ausgang:
8,5 kV
VSWR, max.:
1.06 (one wide Band Kanal)
Durchgangsdämpfung der Oberwellen:
≥ 25 dB für f ≤ 860 MHz
Entkopplung, min.:
35 dB (zwischen inputs)
Temperaturstabilität:
≤ 2 kHz / K

Mechanische Spezifikationen

Kühlungsart:
Konvektion
Gewicht, ca.:
80,0 kg
Länge:
900,0 mm
Breite:
480,0 mm
Höhe:
1.200,0 mm

Umweltbedingungen

Umweltbedingungen:
für Einschränkungen siehe "Environmental Conditions für Broadcast Products" TD-00060

Weitere Anmerkungen

Anmerkung:
• CCS Kompaktbauweise
• für 6, 7 und 8 MHz Kanalbandbreite
• temperaturkompensiert
• einstellbar innerhalb des ganzen UHF-Bereichs
Fußnote:
Alternative tuning on request
Zolltarifnummer:
85291080

Anlagen

CB-L-85-DS.pdf

Produktdatenblatt – 576040A0010 – CB-L-85-DS.pdf

SPINNER_BerylliumOxideCeramics.pdf

Sicherheitsdatenblatt – 576040A0010 – Berylliumoxideceramics – SPINNER_BerylliumOxideCeramics.pdf