Faseroptische Drehkupplungen (LWL) von SPINNER

SPINNER ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hochleistungs-Drehkupplungen und liefert Faseroptik-Drehkupplungen, Hochfrequenz-Drehkupplungen, kontaktlose Stromübertragungs-Drehkupplungen, Schleifringe, Multimedia-Drehkupplungen, kontaktlose Datenübertragung sowie beliebige Kombinationen der vorgenannten Typen.

Zu unseren Spezialitäten gehören auch integrierte Daten- und Stromübertragungslösungen mit kleinem Formfaktor. Insbesondere faseroptische Drehübertrager (Lichtwellenleiter-Drehkupplungen) erfordern eine äußerst exakte Montage aller optischen und mechanischen Komponenten in Reinraumumgebungen.

1 Kanal Lichtwellenleiter-Drehkupplungen

1 Kanal Lichtwellenleiter-Drehkupplungen

Hochleistungs-LWL-Drehkupplungen mit extrem kompakten Abmessungen, Einheiten mit Flansch oder L-Style und IP68 für Windkraft- und Tiefseeanwendungen.

2-4 Kanal Lichtwellenleiter-Drehkupplungen

2-4 Kanal Lichtwellenleiter-Drehkupplungen

Faseroptische Drehübertrager x.25. Bis zu 4 Kanäle in sehr kompakter Bauweise. Hervorzuheben ist die Schutzart IP65 dieser Geräte.

4-8 Kanal Lichtwellenleiter-Drehkupplungen

4-8 Kanal Lichtwellenleiter-Drehkupplungen

Faseroptische Drehkupplungen der x.40 Familie. IP54- und IP65-Varianten sind in den Modi Single Mode und Multi Mode sowie als gemischte Konfiguration mit Single Mode und Multi Mode verfügbar.

9+ Kanal Lichtwellenleiter Drehkupplungen

9+ Kanal Lichtwellenleiter Drehkupplungen

Die x.60-Familie, die fortschrittlichsten Glasfaser-Drehkupplungen mit hoher Kanalzahl.

Vorteile von Glasfaser- und Lichtwellenleiter-Verbindungen

Faseroptische Drehkupplungen bieten eine digitale Datenübertragungsrate von bis zu 40 Gbit/s pro Kanal und mehr. Wavelength-Division-Multiplexing (WDM) ermöglicht die Übertragung mehrerer Datenkanäle über eine einzige Glasfaserverbindung. SPINNER kann gemischte Konfigurationen mit Multi Mode- und Single Mode-Fasern in einer Einheit aufweisen und bietet Flexibilität für die Konfiguration von 2-60-Kanal-Glasfaser-Drehkupplungen.

Für Radaranwendungen und andere analoge Signale sind SPINNER-Einheiten sehr empfindlich und verfügen über geringe Einfügungsverluste bei Rotation und eine sehr gute Phasenstabilität.

SPINNER Drehkupplungen verfügen über robuste faseroptische Sensoren für ein breites Anwendungsspektrum. Der Vorteil ist, dass keine EMI- und EMV-Probleme auftreten. SPINNER Lichtwellenleiter-Drehkupplungen können sowohl für Fiber Bragg-Sensoren als auch für andere optische Sensoren verwendet werden.

Kundenspezifische faseroptische Drehverbindungen

Das SPINNER-Portfolio an LWL-Drehkupplungen ermöglicht die flexible Anpassung Ihrer Bedürfnisse mit

  • bis zu 60 Kanälen oder mehr
  • Spezialfasern
  • Erweiterte Faserlängen
  • Erweiterter Wellenlängenbereich
  • Kundenspezifische Einfügungsverlustwerte
  • Einfügungsverlustbänder für verschiedene Kanäle
  • Kundenspezifische Flansche
  • Spezielle Kennzeichnung
  • Mischfaseranordnung, z. Multi- und Singlemode-Faser in einem Mehrkanal-Faseroptik-Drehgelenk
  • Kundenspezifische Inspektion vor dem Versand mit Prüfung bestimmter Parameter

Anwendungen

SPINNER Einkanal-Lichtwellenleiter-Drehkupplungen mit berührungsloser Stromversorgung für 360 ° -Sichtsysteme: SPINNER bietet ein komplett berührungsloses Drehkupplungssystem aus einem Gleichstromübertragungsmodul und einem LWL-Kanal. Der Glasfaserkanal ist fest in das DC-Leistungsmodul integriert. Dies führt zu einem äußerst kompakten Formfaktor und erlaubt Drehzahlen von bis zu 3.000 U / min.

SPINNER LWL-Drehgelenke 1.14 mit Wellenleitern und Schleifring für Wetterradargeräte: SPINNER kombiniert LWL-Drehgelenke typischerweise mit ein- und zweikanaligen HF-Drehgelenken für Frequenzbereiche im S-, C- und X-Band.

Ethernet-Verbindungen mit SPINNER LWL-Drehkupplungen 1.22 und SPINNER-LWL-Drehgelenken 1.22 für Windkraftanlagen: Windenergieanlagen von heute müssen den steigenden Anforderungen hinsichtlich Energieertrag, Effizienz und Zuverlässigkeit gerecht werden. Um diese Anforderungen zu erfüllen, müssen die Systeme, die die Rotorblätter und die Steuerelektronik in der Gondel verbinden, Signale mit immer höheren Geschwindigkeiten übertragen. Zur Optimierung der Datenübertragung bietet innovative Lösungen, die speziell für die Anforderungen des Windenergiemarkts entwickelt wurden.

Die SPINNER LWL-Drehkupplungen 1.14 mit Schleifring passen perfekt zu kabelgebundenen Kamerasystemen. SPINNERs Miniatur-Schleifring-/Faseroptik-Drehkupplungs-Kombinationen mit einem Durchmesser von nur 22 mm ermöglichen eine störungsfreie Videodatenübertragung in 4K- und 8K-Qualität, auch bei sich schnell bewegenden Bildern.

SPINNER LWL-Drehkupplungen 2.25 mit Schleifring sind für Drehbühnen in Theatern von Ozeandampfern konzipiert.

Single- und Multi-Mode-Glasfaser-Drehkupplungen mit zwei bis 20 Kanälen werden immer dann eingesetzt, wenn digitale Signale nicht multiplext werden können. Dies ist der Fall bei Radaranwendungen, die eine Hochleistungsübertragung von mehrphasigen Signalen erfordern, bei denen Analog /Digital-Umwandlungsfehler nicht akzeptabel wären.

Für dauerhafte Langzeitbetriebsanwendungen, die Gleichstrom und einen hohen Datendurchsatz erfordern, bietet SPINNER ein vollständig berührungsloses Drehkupplungssystem. Die einkanaligen LWL-Drehgelenke 1.14L, der kontaktlose SPINNER 100 W-DC / DC-Wandler mit freiem Innendurchmesser für LWL-Drehgelenke und der SPINNER 300 W berührungslose DC / DC-Wandler mit freiem Innendurchmesser für LWL-Drehgelenke sind für solche Anforderungen besonders zu empfehlen.

SPINNER LWL-Drehkupplungen 1.17 / 1.17pc: Für die Kommunikation mit ROVs bis zu einer Tiefe von 4500 m.