Koaxialer Abschlusswiderstand 400 W 380-3800 MHz 7-16 Buchse IM-arm

534276
Vergleichen

SPINNER Abschlusswiderstände bieten hervorragende technische Eigenschaften

Durch das modulare System für die Abschlusswiderstände sind Sie bei der Auswahl Ihrer Komponenten sehr flexibel. Es ermöglicht Ihnen, Leistung, Frequenzbereich und Anschlussinterface nach Ihren individuellen Anforderungen zu konfigurieren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kosteneinsparungen durch Standardisierung und verlässliche technische Qualität.

Ein Koaxialer Abschlusswiderstand 400 W 380-3800 MHz 7-16 Buchse IM-arm wird ans Ende des Signalwegs geschaltet und garantiert damit den impedanzrichtigen Abschluss. Dadurch verringern sich störende Reflexionen und die maximale Leistungsfähigkeit und Qualität des Gesamtsystems wird sichergestellt. Sie können Ihren Abschlusswiderstand individuell kombinieren und den Anforderungen Ihrer Anlage anpassen.

Im Einsatz in Innenräumen von Gebäuden kann ein Koaxialer Abschlusswiderstand 400 W 380-3800 MHz 7-16 Buchse IM-arm für eine kontinuierliche Leistung und Leistungsstrahlung Ihrer Antennen sorgen.

Hervorragende HF-Eigenschaften, bestmögliche passive Intermodulation und VSWR

Der Abschlusswiderstand ermöglicht Ihnen eine verlässliche und einwandfreie Übertragung von Hochfrequenz-Signalen mit optimalen Schutz Ihrer empfindlichen Anlagen in einem Leistungsbereich bis 250 W.

Ein Koaxialer Abschlusswiderstand 400 W 380-3800 MHz 7-16 Buchse IM-arm garantiert hervorragende IM-Eigenschaften von einer maximalen passiven Intermodulation (IM3) von -160 dBc und niedrige VSWR Werte.

Der Abschlusswiderstand hat einen Anschluss 7-16 Buchse.

SPINNER Abschlusswiderstände können vertikal und auch horizontal montiert werden. Nur in wenigen Fällen ist eine bestimmte Ausrichtung für ein Produkt erforderlich und dann als Hinweis ausdrücklich in unseren Produktdatenblättern angegeben.

Ein Koaxialer Abschlusswiderstand 400 W 380-3800 MHz 7-16 Buchse IM-arm wird passiv durch die Abgabe der Wärme über die Kühlrippen gekühlt. Durch die flexiblen Montagemöglichkeiten kann eine optimale Luftzirkulation und damit Kühlung erreicht werden.

Die Schutzklasse ist IP 20.

Der 7-16 Konnektor hat sich durch seine herausragenden mechanischen und elektrischen Eigenschaften zu einem weltweit verwendeten koaxialen Stecksystem für Mobilfunk-Sendeanlagen entwickelt. Um eine optimale Intermodulationsdämpfung zu erhalten, sind alle Innen- und Außenleiterteile der SPINNER Standardausführung versilbert. Unterstützend werden ausschließlich nichtmagnetische Werkstoffe verwendet und die Anzahl der HF-Kontaktstellen ist minimiert. Die Steckverbindung ist besonders geeignet für die Übertragung mittlerer und hoher Leistungen, u. a. im Outdoor- Bereich.

HF-Spezifikationen

Anzahl Anschlüsse:
1
Anschlusstyp:
7-16 Buchse (50 Ω) gemäß IEC 61169-4
Anschlussrichtung:
gerade
Frequenzbereich:
380 bis 4000 MHz
Effektivleistung:
250 W @ 380 bis 694 MHz
400 W @ 694 bis 2700 MHz
250 W @ 2700 bis 4000 MHz
VSWR, max.:
1.25 @ 380 bis 694 MHz
1.15 @ 694 bis 4000 MHz
Passive Intermodulation (IM3), max.:
-160 dBc @ 380 bis 2700 MHz

Mechanische Spezifikationen

Kühlung:
Konvektion
IP Schutzklasse:
IP 20
Hinweis zur Schutzklasse:
angeschlossen / 1bar, 1h, ≤18°C
Gewicht, ca.:
14,5 kg

Umweltbedingungen

Umweltbedingungen:
ETSI EN 300019-1-1 Klasse 1.2
ETSI EN 300019-1-2 Klasse 2.3
ETSI EN 300019-1-3 Klasse 3.3
Betriebstemperaturbereich:
-5 bis +55 °C

Lieferumfang und Zubehör

Befestigungszubehör:
separat zu bestellen unter BN B20641

Weitere Anmerkungen

Zolltarifnummer:
85332900

Anlagen

534276-MS.vex

Model – 534276 – iBwave VEX file – 534276-MS.vex

534276-DS.pdf

Produktdatenblatt – 534276 – 534276-DS.pdf